© © Parlamentsdirektion / Bildagentur Zolles / Robert Zolles
Ist alles legitim. Man hat ja gerade erst Neuregelungen geschaffen. Man kann natürlich jetzt schon wieder die nächsten neuen Regelungen schaffen. Das Problem, dass ich viel sehe, ist dass die Regeln, die es gibt, von vielen nicht eingehalten werden. Also wir haben ganz klare Regeln geschaffen was spenden betrifft, was Transparenz betrifft und ich habe mich entschieden vom ersten Tag an haben wir klar gesagt, die Spenden die wir ab Juli für den Wahlkampf sammeln, die machen wir alle auf der Homepage transparent. Wir sind sogar härter als der Rechnungshof uns das vorschreibt und sagen ab 3.500 Euro gibt es keine anonyme Spende sondern jeder muss mit seinem Namen zu dieser Spende stehen und wir veröffentlich das auf der Homepage. So wie das der Bundespräsident Van der Bellen gemacht hat. So wie das Irmgard Griss gemacht hat.

Sebastian Kurz (ÖVP)

Aussagentitel: Alle Spenden für Kurz ab 3.500 EUR öffentlich - strenger als Regeln des RH
Ergebnis: Richtig Richtig
Kategorie: Sonstiges
Datum:
Sendungsanalyse: ORF | Sommergespräch mit Sebastian Kurz (ÖVP)
Sendung: ORF TVthek
Zeitpunkt der Aussage: Rot/Schwarze Regierungsprobleme