Richtlinien

Allgemein

  • Jegliche gesetzesübertretende Äußerungen im Redaktionssystem und auf den Social-Media-Kanälen sind strengstens verboten.
  • Angriffe gegen sowie Beleidigungen von Bevölkerungsgruppen oder Personen im Redaktionssystem und auf den Social-Media-Kanälen sind strengstens verboten.
  • Angriffe, Beleidigungen oder unfaire Äußerungen gegenüber Parteien oder PolitikerInnen im Redaktionssystem sind strengstens verboten.
  • Alle genannten Äußerungen werden von uns gelöscht. Das Benutzerkonto wird verwarnt oder gesperrt. Gesetzesübertretende Äußerungen werden zur Anzeige gebracht.
  • Die Anmeldung von parteinahen Personen im Redaktionssystem zu Recherchezwecken ist erlaubt. Alle getätigten Auswertungen werden von unserem Kernteam auf Einhaltung der Richtlinien vor Veröffentlichung überprüft.
  • Parteiinteressen dürfen im Kernteam von ThemenCheck nicht verfolgt werden, weshalb die Mitglieder des Kernteams auf eine Parteizugehörigkeit geprüft werden.

Aufgenommene Aussagen

Es werden nur Aussagen in die Datensammlung aufgenommen, die folgende Kriterien erfüllen:
  • Bezug auf einen Sachverhalt in der Vergangenheit. Zukunftsprognosen, Versprechungen o.ä. werden nicht aufgenommen.
  • Die Aussage beruht auf klaren Tatsachen. Meinungen zu einem Thema o.ä. werden nicht aufgenommen. Im Zweifelsfall gilt eine Aussage als Meinung.
  • Die Aussage enthält eine klare quantitative oder qualitative Angabe, die eindeutig vergleichbar ist. Relative Angaben werden nicht aufgenommen.
  • Die Aussage bezieht sich nicht auf Informationen, die unter Verschluss stehen.
  • Die Aussage wurde von einem/einer PolitikerIn einer Partei, die zur Nationalratswahl 2017 kandidiert, getroffen.

Quellen zur Auswertung

Es werden nur Quellen für die Recherche verwendet, die eines der folgenden Kriterien erfüllen:
  • Die Quelle ist eine staatliche Organisation (Parlament, Bundeskanzleramt, Ministerien, Landtage, ...).
  • Die Quelle wurde vom Gesetzgeber ins Leben gerufen (E-Control, Statistik Austria, ...).
  • Die Quelle ist eine Organisation der Europäischen Union.
  • Die Quelle wurde von der Europäischen Union ins Leben gerufen.
  • Die Quelle ist Teil der Vereinten Nationen (UN-Organisationen).
  • Die Quelle wurde von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen.
  • Die Quelle steht in enger Kooperation mit den Vereinten Nationen oder einer Unterorganisation.
  • Die Quelle dient der Belegung einer Aussage oder einer politischen Haltung (Interviews, Pressekonferenzen, Parteiprogramme, ...).
  • Die Quelle steht in einem Auftragsverhältnis zum Staat oder der Europäischen Union.
  • Die Quelle ist eine Studie einer universitären Einrichtung.
  • Medien dürfen nur als Ergänzung - oder wenn darauf explizit verwiesen wird - verwendet werden, sofern es sich auf der Liste des Österreichischen Presserats befindet (http://www.presserat.at/).
  • Sonstige Quellen dürfen nur verwendet werden, wenn auf diese explizit verwiesen wird.
Zuletzt geändert am 11.08.2017